Garbsen leuchtet

Gruppe ruft Garbsener auf, das neue Jahr mit Licht zu begrüßen
Allstars illuminieren Rathaus und Möbel Hesse

Foto: Jutta Grätz
Lichtstars.de – Illumination Rathaus Garbsen © Stefan Knaak

Garbsen. Es soll ein Zeichen der Hoffnung, Zuversicht und der Verbundenheit in schwierigen Zeiten sein: Das Kulturnetzwerk Garbsen hat für den Jahreswechsel die Aktion „#Garbsen leuchtet“ initiiert. „Da Feuerwerk und das Beisammensein mit vielen Freunden und der Familie in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht möglich sind, rufen wir die Garbsener dazu auf, um Mitternacht ganz bewusst eine Kerze, etwa in einem Windlicht, zu entzünden und zwar im Garten, auf Balkon oder Terrasse oder vor der Haustür, bei schlechtem Wetter auch im Haus“, erläutert Jutta Grätz, Sprecherin des Kulturnetzwerks.

„In diesen ersten Minuten des neuen Jahres wären wir so nicht nur gedanklich, sondern auch durch das Licht verbunden.“ Noch bis vor einigen Tagen sei das Ganze eine kleine Idee einer engen Freundin gewesen, die sich dann aber mit hohem Tempo weiterentwickelt hätte.

Denn die Stadt Garbsen und Möbel Hesse haben spontan zugesagt, die Aktion zu unterstützen. Die Allstars, die 2018 die Aktion „Hannover leuchtet“ umgesetzt haben, werden das Rathaus sowie das Einrichtungshaus von Möbel Hesse an der B6 mit dem Slogan „#Garbsen leuchtet“ illuminieren. Und damit auf die Aktion in der Silvesternacht hinweisen. Bereits ab Montag, 28. Dezember, abends bis zum Freitag,1. Januar, in den Abendstunden sind die Gebäude beleuchtet. Die Strahler der Allstars illuminieren noch bis Sonntag, 27. Dezember, die Marktkirche und die MHH in Hannover und werden dann nach Garbsen gebracht

„In einer Zeit, in der wir uns pandemiebedingt ins Private zurückziehen müssen, in der Treffen mit Freunden und der Familie auf ein Minimum reduziert sind, erzeugt diese Initiative eine Gefühl der Gemeinsamkeit in unserer Stadt“, sagt Bürgermeister Christian Grahl und fügt hinzu: „Das Licht ist ein Symbol der Überwindung von Traurigkeit und Einsamkeit.“

„Wir  unterstützen die Aktion ‚#Garbsen leuchtet‘ sehr gern“, betont Robert Andreas Hesse, Inhaber von Möbel Hesse. „Das ist ein Signal der Verbundenheit in ganz Garbsen und auch der Solidarität mit Vielen, die unter der Corona-Krise leiden.“

Auch Garbsener Kirchen- und Moscheegemeinden haben signalisiert, die Aktion „#Garbsen leuchtet“ zu unterstützen und diese in Garbsen bekannt zu machen.

„Wir bedanken uns sehr bei den Allstars, dass wir den Slogan ‚#Garbsen leuchtet‘ in Anlehnung an die Aktion ‚Hannover leuchtet‘ nutzen dürfen“, sagt Jutta Grätz. „Damit können wir ganz direkt auch eines unserer aktuellen Ziele umsetzen: Kulturschaffende in dieser besonderen Zeit zu unterstützen.“

„Gerade in dieser Zeit ist es für die Veranstaltungsbranche nicht leicht“, betont auch Felix Reinhold, Geschäftsführer der Allstars. „Der Zusammenhalt in der Region und die gegenseitige Unterstützung hilft uns als Firma, durch diese schwere Zeit zu kommen.“ Die Verbundenheit zu Garbsen, wo das Unternehmen 2010 an den Start gegangen ist, sei noch immer sehr groß. „Unsere Passion ist seit Jahren die Beleuchtung“, erzählt Reinhold. „2018 haben wir mit ‚Hannover leuchtet‘ über 200.000 Menschen ein Lichtfestival geboten.

Seitdem sei viel passiert. „Vom Reichstag in Berlin bis hin zum Rathaus in Hannover sind wir immer wieder mit unseren Projektionen unterwegs und liefern Lichtkunst oder bringen Botschaften an Gebäude. Da freut es uns ganz besonders, wenn die Botschaft jetzt ‚#Garbsen leuchtet‘ heißt und wir diese lokale Aktion unterstützen dürfen.“

Die Stadt Garbsen unterstützt die Aktion: link zur Seite der Stadt Garbsen

Kommentare sind geschlossen.